Aktuelles

Newsletter Februar 2022

Liebe/r Kundin/Kunde von Heinr. Leicht,

dieses Mal haben wir Ihnen zwei echte Alleskönner mitgebracht: Unseren Muldenkipper aus Edelstahl und Flachdichtungen nach Maß mit unserem Digital Cutter der Firma Zünd – flexibel im Anwendungsbereich und genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Viel Spaß mit unserer Februar-Ausgabe des Heinr. Leicht-Newsletters!

 

Ein Muldenkipper fährt nach Hamburg

Ratsherrn in den Schanzenhöfen. Das wohl frischeste Bier Hamburgs! Mitten im Schanzenviertel verbinden wir von Ratsherrn tagtäglich Leidenschaft und Biervielfalt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das frischeste Bier in Hamburg anzubieten, welches gleichzeitig die HamburgerInnen stolz auf ihre Heimat macht. Nicht nur mit der Braugeschichte Hamburgs fühlen wir uns untrennbar verbunden, auch unsere eigene Brauerei-Historie, die bis in die 50er Jahre zurückreicht, prägt uns bis heute. Wir lieben echtes Handwerk und frisches Bier und haben nach einer individuellen Lösung für unseren Etikettenaustrag der Flaschenreinigungsmaschine gesucht und sind bei der Firma Heinrich Leicht fündig geworden. Wir sind mehr als zufrieden, das begann mit dem Erstkontakt und Absprache des Bedarfs, der Angebotserstellung, der finalen Absprache über das Realisieren der Sonderwünsche für unseren Einsatz. Die Mitarbeiter freuen sich über das erleichterte Handling sowie den praktischen Auslauf der Wanne, so dass diese an Tagen ohne Abfüllung auch gerne für diverse andere Tätigkeiten genutzt wird. Das Ratsherrn Team sagt D A N K E und sendet beste Grüße nach Bamberg!

Wir bedanken uns bei der Ratsherrn Brauerei GmbH für das Feedback zu unserem Muldenkipper und senden viele Grüße nach Hamburg!

 

Flachdichtungen nach Maß für die „Heller-Bräu“ Trum GmbH Bamberg

Braumeister Michael Hanreich (links im Bild) von der „Heller-Bräu“ aus Bamberg – besser bekannt als das „Schlenkerla“ – schätzt die Flachdichtungen, die wir vor Ort mit dem Digital Cutter der Firma Zünd exakt zuschneiden. Dichtungen in drei Größen und passgenau, also im Durchmesser etwas kleiner als das Original, benötigte Michael Hanreich in der Brauerei für den Verschneidbock, den Filter und für die Manometer auf dem Filter. Dichtungen, die – gerade bei älteren Gerätschaften – nicht mehr standardmäßig zu erwerben sind – eben Flachdichtungen nach Maß!

Mittels Musterdichtung vom Kunden fertigten wir eine digitale Zeichnung an, die wir anschließend mit dem Digital Cutter zuschnitten. Für die Dichtungen von Michael Hanreich wurde eine hochwertige Mischung aus NR/SBR, bestehend aus Natur- und Styrol-Butadien-Kautschuk, benutzt, die sich speziell für die Verwendung im langdauernden Kontakt mit Lebensmitteln eignet. Weitere Informationen zu unserem Digital Cutter finden Sie hier.

Sie wünschen weitere Informationen zu unseren Projekten? Dann schreiben Sie uns unter wolfgang.boehm@heinrich-leicht.de – Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
Herzliche Grüße aus Bamberg!

Monatsaktion: 20% Sonderrabatt auf MAXICHEM Chemikalien-Schutzhandschuhe

Sicher und bequem: Der Chemikalienschutzhandschuh mit Antirutschbeschichtung! Angenehmer Tragekomfort und eine spezielle rutschfeste Beschichtung sorgen beim MAXICHEM für extrem guten Grip!

* Angebot gültig von 01.-28.02.2022, solange der Vorrat reicht.

Newsletter Januar 2022

Liebe/r Kundin/Kunde von Heinr. Leicht,

ein neues Jahr steht in den Startlöchern und wir haben bereits einige neue Themen für Sie vorbereitet. Viel Spaß mit unserer Januar-Ausgabe des HL-Newsletters, in dem wir Sie über Projekte und Neuheiten aus unserem Haus informieren – bleiben Sie gespannt!

 

Fit für die Praxis dank neuer Technik im BSZ Kulmbach

Das Berufliche Schulzentrum in Kulmbach zählt derzeit 94 Auszubildende zum/zur Brauer/in und Mälzer/in. Ziel der Ausbildung ist es, Theorie und Praxis eng miteinander zu verknüpfen – unter Verwendung neuer, moderner und zeitgemäßer technischer Ausstattung. Seit Anfang des Jahres ergänzt nun der Partyfass- und Siphonflaschenfüller HELBApro1-V21 die bisherige Ausstattung der Lehrbrauerei. Er eignet sich zum Abfüllen von 0,33 l- bis 2 l-Flaschen sowie 5 l-Partyfässern. Gezeigt und gelehrt wird nicht nur die einfache Bedienbarkeit im Abfüllvorgang, sondern auch Technik und Funktionsweise des Füllers. „Die Auszubildenden müssen verstehen, was die Anlage gerade macht – oder was sich 'die Entwickler' hierbei gedacht haben“, sagt OStR Marco Scherl, einer der verantwortlichen Lehrer. Lesen Sie mehr über dieses Projekt in der nächsten Ausgabe unserer HL-Aktuell!

 

Filtratverteilung schlau gemacht

Auf dem Anwesen Oberleinleiter Nr. 6 wird seit mehr als 300 Jahren eine Brauerei und Schankwirtschaft betrieben, die seit 1822 im Besitz der Familie Ott ist. Dort gibt es nun eine Neuerung im Filterkeller: Das handgefertigte Schweißteil dient dazu, nach der Filtration das Filtrat über einen Verteiler sowohl an den KEG-Füller, als auch an den Bauchfass-Füller sowie zu den Tanks führen zu können. „Die technische und zeitliche Abwicklung sowie die Qualität haben überzeugt“, berichtet Stefan Ott.

 

„Ahörnla“ im Sand füllt 5 l-Partyfässer mit HELBApdf

Das Haus in der Oberen Sandstraße 24 in Bamberg gehört zu den ältesten und traditionsreichsten Gebäuden im Sandgebiet. Das historische Stammhaus „Ahörnla“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine geschichtsträchtige Tradition in seinen Räumlichkeiten wiederaufleben zu lassen. Und all das im Zeichen des Einhorns, welches man in Franken auch „Ahörnla“ nennt.

1406 erstmals als Braubetrieb erwähnt, erkalten 1961 die Kessel der Brauerei Einhorn nach hunderten Jahren Biertradition. Erst mit der Eröffnung des Stammhauses „Ahörnla“ im Jahr 2013 lebt ein Teil dieser Geschichte wieder auf. Acht Jahre später war es endlich soweit: Nach reichlicher Planung wurde die Ahörnla Brau GmbH eröffnet und der erste Sud angesetzt. So kann sich seit Juni 2021 endlich wieder jeder persönlich von dem erlesenen Geschmack überzeugen, der nur noch wenigen Bambergern vertraut sein dürfte. Um den Biergenuss auch „TO GO“ zu erleben, gibt es das Bier aus der Sandstraße auch im 5 l-Partyfass – abgefüllt von Braumeister Tim Heim mit dem HELBApdf (siehe Bild).

 

Sie möchten weitere Informationen zu unseren Projekten erhalten? Dann schreiben Sie uns unter wolfgang.boehm@heinrich-leicht.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Herzliche Grüße aus Bamberg!