HELBAfill 4S – Halbautomatischer Flaschen- und Partyfassfüller

Der HELBAfill 4S eignet sich standardmäßig zum Abfüllen von 0,25l- bis 3l-Flaschen sowie 5l-Partyfässern. Der mechanisch-pneumatisch gesteuerte Flaschenfüller funktioniert stromlos und lässt sich mit nur einem Knopfdruck bedienen. Vier synchron geschaltete Füllstellen und drei Zeitregler ermöglichen die hohe Leistungsfähigkeit des HELBAfill 4S. Der Flaschenfüller ist hygienisch hochwertig, langlebig und wartungsarm.

  

Leistung pro Stunde:

  • 150-200 Stück 5l-Partyfass
  • 300-500 Stück 1l-Maurer-Flasche
  • 350-600 Stück 0,5l-Flasche

Der halbautomatische Abfüllvorgang:

  1. Füllvorbereitung: Der HELBAfill 4S benötigt ausschließlich das Füllmedium, CO2 sowie wasser- und ölfreie Druckluft. Der Füllprozess wird über diverse Zusatzfunktionen voreingestellt. Die Funktion Zylinder AUF/AB bewegt die Gebinde. Über die Taster CO2-Spülen, Füllen und Entlasten werden die einzelnen Parameter auf das Füllmedium eingestellt und die vier Füllstellen synchronisiert. Dieser Vorgang dauert etwa 3 bis 5 Füllungen und verhindert zusätzlich zur Funktion der Rückgaskugel Verluste zu Beginn des Füllprozesses.
  2. Füllvorgang: Mit Betätigen des Start-Knopfes aktiviert sich die Sicherheitseinrichtung. Vier Edelstahlzylinder fahren die Gebinde synchron nach oben und pressen sie an die EPDM-Koni der Füllrohre. Es folgen das Spülen und Vorspannen mit CO2. Anschließend werden die vier Flaschen gleichzeitig befüllt. Über die Rückgaskugel stoppt der Füllkopf den Füllprozess selbstständig. Die Sicherheitsscheibe öffnet sich, sobald die Flaschen entlastet sind. Um eine Sauerstoffaufnahme zu vermeiden, können die Flaschen auf Befehl abgefahren werden, kurze Füllrohrentleerung inklusive.
  3. Optimierung des Füllprozesses mittels stufenloser Einstellparameter: Die Füll- und Entlastungsgeschwindigkeit sowie die Zeitregler für CO2-Spülen, Füllen und Entlasten sind mechanisch einstellbar. Optional lassen sich die Geschwindigkeit und die Endlagendämpfung der Flaschen- und Scheibenzylinder anpassen. Über die zwei NOT-AUS-Taster werden alle Funktionen gestoppt.

Der Aufbau des 4-stelligen Flaschenfüllers:

  • Massives Rahmengestell aus Edelstahl im Hygienic Design mit glasperlengestrahlter Oberfläche für höchste Korrosionsbeständigkeit
  • Maße: 1480 x 800 x 1780 mm (LxBxH), Gewicht: 255 kg
  • Wartungsfreie Edelstahlzylinder mit Lebensdauerschmierung: Flaschen (4x), Frontscheibe (2x) und Rückgaskugel (4x)
  • Alle verschraubten Flächen und Übergänge sind mit lebensmittelzugelassenen EPDM- und Teflon-Scheiben abgedichtet
  • Die Übergänge von der Tischplatte zu den Zylindern sind über Wellendichtringe abgedichtet
  • Säure-, lauge-, witterungs- und alterungsbeständige Plexiglasscheiben für den Rundumschutz (Frontscheibe transparent, Rückscheibe hellgrau)
  • Die Frontscheibe schließt pneumatisch über zwei Zylinder den Arbeitsbereich ab (demontierbar zur Reinigung)
  • LED-Stableuchte (IP65) mit aufladbarem Akku zum besseren Einstellen der Füllgeschwindigkeit (Dauerbetrieb geeignet)
  • Anschlüsse: 6 Bar Arbeitsluft über ESSK-Stecknippel NW 7,2 mm (Anschluss hinten links); Medium, CO2 und Rücklauf über Gewindestutzen DN25 (Anschlüsse hinten rechts)
  • Der Füller steht auf vier Stellfüßen zur horizontalen und vertikalen Ausrichtung der Maschine

  

Der neu entwickelte Füllkopf:

  • Kompakter Füllkopf aus Edelstahl 1.4404 mit Anschluss zum CIP-Bogen
  • Polierte Innenkanäle, keine Toträume
  • Membranventile sind im Ruhezustand geschlossen und öffnen sich bei pneumatischer Ansteuerung
  • EPDM-Membranen halten bis zu 100.000 Schaltvorgänge (umgerechnet ca. 50.000 Füllungen je Füllstelle)
  • Zulässige Sterilisationstemperatur von 150°C bei max. 60 Min. unter höchstens 4 Bar Betriebsdruck
  • Edelstahlzylinder für EPDM-Rückgaskugel
  • Edelstahlmanometer 0-4 Bar (Sicherheitsausführung)
  • Am Füllkopfdeckel einzige, kleine Dichtung aus PTFE (Teflon)

Pneumatik:

  • Dicht abgeschlossener Schaltschrankanbau mit Ausgang für Entlüftung über Schalldämpfer sowie Kondensatablass unter der Tischplatte
  • Pneumatikschläuche (Polyethylen) verlaufen vom Schaltschrankanbau geschlossen im Edelstahl-Pneumatikrohr zum Füllkopf
  • Chemikalien- und hydrolysebeständige sowie lebensmittelechte Polyethylen-Schläuche; Gebrauchsdauer von mindestens 10 Jahren bei Umgebungstemperatur bis 80°C
  • Pneumatische Verbindungstechnik aus Edelstahl mit höchster Korrosionsbeständigkeit
  • Alle Elemente der Pneumatik stammen von FESTO

Verrohrung:

  • Rohrleitung aus Getränkeleitungsrohr DIN 11850, geschliffen im Werkstoff 1.4307 und 1.4404
  • Filigrane WIG-Schweißnähte höchster Güte
  • Schweißer-Prüfungsbescheinigung nach ISO 9606-1 sowie Aufsicht und Kontrolle durch internen Schweißfachmann
  • Verbindungen über Kegelstutzen und Nutmutter
  • Milchrohrdichtungen in EPDM (DN10 und DN25)
  • Leitungsaufbau symmetrisch, ex- und konzentrisch reduziert für bestes Füll- und Reinigungsergebnis

Reinigung:

  • CIP- und SIP-Reinigung aller medienführenden Bauteile vorund rückwärts mit Lauge, Säure und Dampf möglich
  • Durch Aufbau, Konstruktion und Material komplette Nassund Schaumreinigung möglich
  • CIP-Bogen für Rohrleitungen und CIP-Bogen für Füllkopf (auch zum Bier „vorschießen“ verwendbar)

Bildergalerie:

Alle 14 Bilder anzeigen...

Download:

Infoflyer: Halbautomatischer Flaschen- und Partyfassfüller HELBAfill 4S